Zur Früchtezeit Marmelade "á la Mama"

FRANKENBERG. „Marmelade selbst hergestellt", lautet das Motto der Monatsaktion Juli auf dem Frankenberger Wochenmarkt in und an der Rathausschirn. Heute haben die Marktstände wieder von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet.

Organisiert wird die Aktion von Christa Müller aus Rosenthal — sie hat am Landfrauenwochenmarkt einen festen Stand. Angeboten werden Marmelade, Gelee und Säfte, daneben eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Beliebt für Marmelade sind eine Vielzahl leckerer Früchte — besondere Marmeladensorten werden angeboten.

Frische, leckere Früchte sind nur kurz lagerfähig und ihr Genuss ist meist saisonabhängig. Zur Herstellung von Konfitüren, Marmeladen und Gelees' sollten nur reife, einwandfreie Früchte verwendet werden. Auch tiegefrorene Früchte sind zur Herstellung von Konfitüren, Marmeladen und Gelees geeignet. Gelee wird aus Fruchtsaft zubereitet, der auf verschiedene Arten gewonnen werden kann: durch Auspressen ungekochter Früchte, mit einem Dampfentsafter (ohne Zuckerzugabe) und durch langsames Erhitzen der Früchte im Kochtopf mit wenig Wasser.

Tipps zur Zubereitung gibt es für die Besucher des Frankenberger Landfrauen-Wochenmarktes natürlich ebenso wie ein reichhaltiges Angebot. Unter anderem sind am Samstag Kostproben verschiedener frisch zubereiteter schmackhafter Marmeladen zu erhalten. Auch Rezepte werden verteilt. Erhältlich sind auch Diätmarmeladen.

Leckere Waffeln backen an diesem Samstag die Landfrauen aus Sachsenberg.

Quelle: Der Waldecker vom 2. Juli 2011

Zurück