Für die pfiffigste Idee

Frankenberg hat einen der schönsten Wochenmärkte Europas

Frankenberg. Kinder führten das Stück Hänsel und Gretel auf - und Musikgruppen stimmten Werke aus Mozarts "Zauberflöte" an: Im tollen Ambiente des Dortmunder Rathauses und in einem feierlichen Rahmen ist der Frankenberger Wochenmarkt der Landfrauen am Donnerstagabend hoch dekoriert worden (HNA berichtete).

Der Frankenberger Wochenmarkt wurde im Wettbewerb "Europas schönster Wochenmarkt" mit dem Sonderehrenpreis für die "pfiffigste Idee" ausgezeichnet. "Frankenberg ist ein sehr würdiger Preisträger", sagte Stiftungs-Sprecher Gerhardt Fuchs bei der Preisverleihung. Der Wettbewerb war von der Stiftung Lebendige Stadt ausgeschrieben worden. "Was die Landfrauen in Frankenberg umgesetzt haben, ist auch in anderen Städten möglich", sagte Fuchs.

103 Bewerber hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, davon rund 90 aus Deutschland und zehn aus dem europäischen Ausland. Nur sechs Preisträger wurden geehrt, darunter der Markt der Frankenberger Landfrauen. In Dortmund nahmen die Landfrauen Elfriede Höhle, Marianne Schüler und Helga Valentin sowie Evelin Jacobs von der Stadt Frankenberg den Preis entgegen. Sieger wurde der Grünmarkt in Nienburg bei Hannover.


Über den Preis freute sich auch Frankenbergs Bürgermeister Christian Engelhardt: "Diese Auszeichnung wird in hohem Maß der Stadtentwicklung nutzen." (mjx)

Quelle: HNA vom 29. November 2008

Zurück